marmoriertes foie gras und cure hivernale

15 Dez, 2021

für 4 personen:

  • 2 Gänseleberpasteten von je ca. 500 g
  • 14 g Salz
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 10 cl Cure Hivernale

zubereitung:

  • Foie gras in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden (wenn die Foie Gras nicht deveiniert ist, die großen Venen entfernen). sobald die Foie Gras in Scheiben geschnitten ist)
  • Die Scheiben in das Bier tauchen und dann mit Salz und Lebkuchenmischung würzen (den Rest der sogenannten Winterkur trinken, zur Ermutigung).
  • Die Scheiben in einer heissen Pfanne von jeder Seite ca. 1 Min. anbraten, das Innere sollte leicht rosa bleiben.
  • Eine Terrine mit Frischhaltefolie abdecken, dabei über die Terrine heraushängen lassen.
  • Nach und nach die Scheiben in die Terrine legen und dabei die Scheiben gut zusammendrücken. Wenn die Terrine gefüllt ist, mit dem vom Braten in der Pfanne übrig gebliebenen Fett bedecken und die Folie darüber schlagen, um die Foie gras einzuwickeln.
  • Ein Brettchen in der Grösse der Terrine auf die Leber legen und dann einen Gegenstand, der schwer genug ist, um die Leber zusammenzudrücken.
  • Mindestens 24 Stunden an einem kühlen Ort lassen.
  • Mit einem Brioche- oder Lebkuchenbrot und einem Zwiebelkonfit an Bier geniessen und dabei an einer Cure Hivernale nippen.

verschreibung: cure hivernale